„Abgerechnet wird zum Schluss: Empfängern der Corona- Soforthilfen drohen Rückzahlungen“-Handelsblatt

„Berlin „Wir lassen niemanden allein“, versprach Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), als er am 23. März mit Finanzminister Olaf Scholz (SPD) die Corona-Soforthilfe für Kleinstunternehmen und Soloselbstständige präsentierte. Bis zu 50 Milliarden Euro stellte der Bund dafür bereit, einige Länder beteiligten sich mit eigenen Mitteln. „Wir geben einen Zuschuss, es geht nicht um einen Kredit“, ergänzte Scholz. „Es muss also nichts zurückgezahlt werden.“
Dieses Versprechen könnte sich jedoch als brüchig erweisen.“ – Handelsblatt

WEITERES UNTER HANDELSBLATT >>>